Online Bibelkurs


LIEBER LESER !!!

Wer weiß, wie oft sind schon Fragen wie diese gestellt worden:

Woher komme ich? Wohin gehe ich? Was ist der Sinn meines Lebens?

Diese Fragen haben ihre Berechtigung. Jeder Einzelne unserer mehr als sechs Milliarden umfassenden Bevölkerung sollte sich mit ihnen auseinandersetzen. Denn das Leben muss schließlich einen tieferen Sinn haben, als nur den einen - geboren zu werden, kurze Zeit zu leben und dann wieder zu sterben. Welcher Sinn liegt in unserem kurzen Erdendasein? Wer gibt uns Antwort auf diese schwerwiegenden Fragen? Diese Antwort soll zufriedenstellen und der Wahrheit entsprechen. Wer könnte sie wohl besser geben als der, von dem alles Leben kommt? Natürlich gibt es auch menschliche Meinungen darüber, die so unterschiedlich sind, wie nun eben die Menschen selber. Aber Meinungen von schwachen Sterblichen können uns nicht befriedigen über Dinge, die unser Sein oder Nichtsein zum Gegenstand haben. Das letzte Wort spricht Gott! Er und niemand anders steht hinter unserem Dasein. Unser himmlischer Vater ist die Quelle des Lebens, der Wahrheit und der Freude. Der Apostel drückt dies mit folgenden Worten aus:

"Gott, der die Welt gemacht hat und alles, was darinnen ist, er, der ein Herr ist Himmels und der Erde, wohnt nicht in Tempeln mit Händen gemacht - sein wird auch nicht von Menschenhänden gepflegt, als der jemands bedürfe, so er selber jedermann Leben und Odem allenthalben gibt. Und er hat gemacht, dass von einem Blut aller Menschen Geschlechter auf dem ganzen Erdboden wohnen, und hat Ziel gesetzt und vorgesehen, wie lange und wie weit sie wohnen sollen; dass sie den Herrn suchen sollten, ob sie doch Ihn fühlen und finden möchten; und fürwahr, er ist nicht ferne von einem jeglichen unter uns. Denn in ihm leben, weben und sind wir..." (Apostelgeschichte 17, 24-28.)

Gott zu suchen, ihn zu fühlen und zu finden, das ist das wahre Ziel und die vollkommene Erfüllung ihres und meines Lebens. Die gesamte Menschheit hat einen gemeinsamen Vater - GOTT. Er ist es, welcher die täglichen Bedürfnisse aller seiner Kreaturen stillt und befriedigt.

Es ist wahr, die Welt, wie wir sie heute erleben, lässt nicht immer Gottes liebevolles, fürsorgliches Walten erkennen. Wir sind Zeuge von soviel Ungerechtigkeit, Gleichgültigkeit und Lieblosigkeit. Es vergeht nicht ein Tag, wo die Medien nicht von Morden, Gewalttätigkeit, Terror und Katastrophen berichten. Es gibt soviel Krankheit und Leid in dieser Welt. "Wie kann Gott diese schrecklichen Dinge zulassen, wenn er wirklich existiert?", ist die Frage vieler Menschen. Auch mit diesem Thema wird sich der Bibel-Korrespondenzkurs auseinandersetzen - denn die Bibel hat eine Antwort darauf.

Gibt es für den Menschen einen Ausweg? Gibt es ein lohnendes Ziel? Sie werden die Antwort auf diese und noch viele andere Fragen finden, wenn Sie den Kurs von der ersten bis zur letzten Lektion studieren. Wir möchten Sie dazu ermutigen! Ist Ihnen etwas unklar, stellen Sie Fragen! Wir antworten gerne.

Gottes Segen und den Beistand seines Heiligen Geistes zum Studium wünscht Ihnen

Ihr Studienlehrer

zum ersten Bibelkurs >>

Nach oben